Ja sagen lohnt sich – für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

3 Min.
 

Es ist der schönste Tag im Leben: Zwei Menschen sagen „Ja!“ zueinander und schließen einen Bund fürs Leben. Ganz für die Ewigkeit ist die Anmeldung bei der Minijob-Zentrale zwar nicht, aber fast genauso schön. Zumindest in unseren beiden neuen Werbefilmen. Mit einem Augenzwinkern stellen wir die Frage aller Fragen in den Mittelpunkt: „Willst du mich … anmelden?“

So schön kann die Minijob Anmeldung sein

Ein Blick hinter die Kulissen

Echte Starpower

… und Action!

Deko mal anders

Volles Haus beim Dreh

Unser Lieblingsobjekt beim Dreh …

Wir lieben Farbe

Jede Menge Konfetti und gute Stimmung

Eine Partnerschaft, die sich auszahlt

Wieso haben wir diese Kampagne gestartet? Minijobber und Arbeitgeber gehen oft ein langjähriges Arbeitsverhältnis ein. Als Minijobber im Haushalt bist du dementsprechend nah am Leben deines Arbeitgebers. Du kümmerst dich um seine Wohnung, zum Beispiel mit Putzen, Waschen und Bügeln oder du betreust die Kinder, pflegst den Garten oder versorgst Tiere. Dabei lernst du nach und nach die ganze Familie kennen. Oft entwickelt sich daraus ein besonders enges Vertrauensverhältnis. Wie bei einer Ehe lohnt es sich, dieses besondere Verhältnis offiziell zu besiegeln und „Ja“ zu sagen. Denn dadurch zeigt ihr nicht nur eure Wertschätzung füreinander – die Anmeldung bringt auch handfeste Vorteile für beide Seiten.

Unser Magazin abonnieren


Eure Vorteile durch die Anmeldung

Du willst jetzt auch „Ja“ sagen? Dann sprich mit deinem Arbeitgeber und meldet euch gleich gemeinsam an: Hier könnt ihr euch anmelden.

Willst du mehr von der Kampagne sehen? Dann abonnieren uns auf unseren Social-Media-Kanälen und bleib auf dem Laufenden. Folge uns auf Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn.

spot_img
spot_img
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Ähnliche Beiträge

Einblicke in die Arbeit als Seniorenbegleiter – mehr als nur ein Job!

Je älter eine Person wird, desto mehr Hilfe im Alltag benötigt sie. Für die medizinische Versorgung gibt es Pflegepersonen. Auch fürs Aufräumen und Einkaufen finden sich meist hilfsbereite Menschen – z. B. Haushaltshilfen oder Nachbarn und Verwandte.

450-Euro-Minijob und kurzfristige Beschäftigung – Geht das?

Du hast einen oder mehrere Minijobs und möchtest nun zusätzlich eine kurzfristige Beschäftigung ausüben? Wir erklären dir, ob das möglich ist und erläutern Dir...

Pausenzeiten für Minijobber

Für Minijobber gelten dieselben Regelungen im Arbeitsrecht wie für alle anderen Arbeitnehmer. Unter diese Regelungen fallen auch die Pausenzeiten während der Beschäftigung. Welche Pausenregelungen für Minijobber gelten, erklären wir in diesem Beitrag.

Das minijobber-magazin kostenlos abonnieren und immer informiert sein